Reinhard Ohse - Ausgewählte Werke

Der Josa mit der Zauberfiedel

Das wunderbare Märchen "Der Josa mit der Zauberfiedel" von Janosch hat mich 1970 angeregt, daraus ein Streichquartett zu machen (op. 39).

Die dem Märchen zu Grunde liegende Idee, dass der Josa mit seiner Fiedel beim Vorwärtsspielen der Melodie alles vergrößern, beim Rückwärtsspielen (Krebs) aber verkleinern kann, veranlasste mich, die alten Techniken der Vergrößerung und der Verkleinerung in dem Stück anzuwenden.

So spielt der Josa eine dürre Ziege groß, dass sie wieder Milch geben kann und zum Schluss den arroganten König klein, dass er in der Fußbodenritze verschwindet.

Das musikalische Märchen ist vor allem für Veranstaltungen mit Kindern geeignet.